Fachgruppe Führung/Kommunikation

Die Fachgruppe Führung/Kommunikation hat zwei große Aufgabenbereiche. Zum einen stellen die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Komponenten der Führungsunterstützung und zum anderen unterstützen sie bei der Herstellung und dem Betreiben von Kommunikationsmöglichkeiten. Aufgeteilt ist die Fachgruppe in drei Trupps, die wir etwas weiter unten kurz vorstellen. 


Führungstrupp

Ein Führungstrupp ist die kleinste Einheit, die eine Fachgruppe Führung/Kommunikation zur Unterstützung bereitstellen kann. Hierbei handelt es sich in der Regel um zwei Personen mit unserem Führungskraftwagen mit entsprechender Funkausstattung.

Diese können dann zum Beispiel für folgende Aufgaben eingesetzt werden:

  • Erkundung von Einsatzstellen, Bereitstellungsräumen
  • Melde- und Kurierfahrten
  • Lotsen für nachrückende Einsatzkräfte
  • Einrichten einer Relaisstelle oder Repeaterstation für die Erweiterung der Funkreichweite
  • Unterstützung der Funkabwicklung einer Führungsstelle

Führungs- und Kommunikationstrupp

Der Führungs- und Kommunikationstrupp ist wie der Führungstrupp auch, eine Einheit zur Führungsunterstützung und zur Sicherstellung der Kommunikationsverbindungen. Mit dem großen Unterschied: hier ist von allem etwas mehr. Bei der Personalstärke wird dies mit 7 Personen schon deutlich. Zu dieser Einheit gehört der Führungs- und Kommunikationskraftwagen, von dem aus z. B. Funkverbindungen betrieben werden. Im zugehörigen Führungs- und Lageanhänger kann in einer Art Großraumbüro ein Führungsstab seine Arbeit aufnehmen. Die Kommunikation ist getrennt von der Führung und stört so nicht die konzentrierte Arbeit der Führungskräfte durch laute Gespräche. 

Die Arbeit erfolgt eher stationär und daher sind die Aufgaben zusammengefasst: 

  • Einrichten und Betreiben einer Führungsstelle
  • Einrichten und Betreiben einer Fernmeldezentral
  • Herstellen und Betreiben von Funkverbindungen
  • Auflegen und Betreiben von Festnetzanschlüssen
  • Einrichten und Betreiben von satellitengestützer Telekommunikationsverbindungen

Fernmeldetrupp

Der dritte Trupp in einer Fachgruppe Führung/Kommunikation beschäftigt sich ausschließlich mit der Kommunikation. Die in der Regel 4 Personen dieses Trupps stellen sicher, dass alle anderen über ausreichende Kommunikationsmittel verfügen. Diese können mit dem Material auf ihrem Fernmeldekraftwagen sowohl von bereits bestehende Festnetzverbindungen entsprechende Abzweigungen legen, um den Einsatzkräften eine Kommunikationsmöglichkeit zu geben, als auch eigenständig eine Infrastruktur aufbauen und diese Betreiben.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem:

  • Abgreifen von Telekommunikationsanschlüssen aus Festnetzen
  • Verlegen von Feldkabeln
  • Anschluss von Feldtelefonen z. B. auch über Vermittlungsstellen
  • Betreiben von Vermittlungsstellen
  • Unterstützen einer Fernmeldezentrale