Jülich, 28.12.2020, von Jessica Sybertz

Vierte Eigentumssicherung in 16 Tagen

Die Jülicher Bergungsgruppe wurde am Sonntagabend zu einer weiteren Eigentumssicherung alarmiert. In einem Mehrfamilienhaus war es zu einem Brand gekommen.

Nachdem die Jülicher Feuerwehr den Brand unter Kontrolle und alle Bewohner in Sicherheit gebracht hatte wurde der Führungsdienst des THW Jülich zur Einsatzstelle alarmiert. In Abstimmung mit dem Einsatzleiter wurde die Aufgabe der Eigentumssicherung an das THW übergeben.

Die Bergungsgruppe verlegte mit dem Gerätekraftwaren und dem mit Holz beladenen LKW Ladekran zur Einsatzstelle. Mehrere Wohnungstüren mussten verschlossen werden. Nachdem die Bretter auf die richtigen Maße zurechtgeschnitten waren konnten die Türen durch die Helferinnen und Helfer wieder verschlossen werden.

Der Einsatz war nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen Mitternacht für die Helferinnen und Helfer beendet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: