Lucherberg, 08.09.2019, von Jessica Sybertz

Manuelle Fortbewegung und Bau von Arbeitsplattformen

Die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (N) hatte am Samstag ihren ersten Ausbildungsdienst. Gemeinsam mit der Fachgruppe Wassergefahren (W) übten sie am Lucherberger See eine ihrer neuen Teilaufgaben.

Das Mehrzweckarbeitsboot mit mobilen Bootsanleger (Jetfloat).

Lucherberg. Die ehemalige zweite Bergungsgruppe ist seit dem 1. September deutschlandweit zur Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (N) geworden. Die Helferinnen und Helfer der Gruppe müssen sich nun auf ihr neues Aufgabenspektrum vorbereiten. Die Geräte und Werkzeuge werden in den kommenden Monaten mit und mit in den Ortsverbänden ankommen.

Der Lucherberger See bot durch seine ruhige Lage und das flache Ufer eine optimale Übungsmöglichkeit für die beiden Gruppen. Arbeiten am Wasser und das Transportieren von Personen auf dem Wasser ohne Motorantrieb sind beispielsweise Teilaufgaben der neuen Fachgruppe N. Fachhelfer der Fachgruppe W erklärten bei der Ausbildung zunächst die Grundlagen beim Arbeiten im und am Wasser.

Das Merzweckarbeitsboot (MzB) wurde von den THW-Kräften vorbereitet und ins Wasser geslippt. Anschließend wurde mittels Jetfloat, ein System aus modulare Schwimmelementen, eine Plattform gebaut. Der U-förmige Anleger wurde im Wasser genutzt um das korrekte an- und ablegen zu üben. Als weitere mobile Anlegemöglichkeit wurde noch ein Anleger aus Holz und Fässern gebunden und getestet.

Zum Schluss wurde sich der manueller Fortbewegung gewidmet. Nur mit Paddeln ausgestattet gestaltete sich die Fortbewegung auf dem Wasser schon deutlich schwieriger. Auch wurden die notwendigen Kommandos, wie das Streichen oder Stopfen geübt.

Mehr über unsere neue Fachgruppe N werden wir in den nächsten Monaten berichten.


  • Das Mehrzweckarbeitsboot mit mobilen Bootsanleger (Jetfloat).

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: