14.04.2022, von Jessica Sybertz

Kreative Gruselinseln und Videos führen zum Sieg – Bezirksjugendwettkampf 2022

Der diesjährige Bezirksjugendwettkampf wurde vom Arbeitskreis Wettkampf der THW-Jugend NRW erstmalig als „Kreativwettbewerb“ ausgeschrieben. Am Sonntag fand die Siegerehrung für die zwölf teilnehmenden Jugendgruppen in Köln statt.

Mehrfach ist der Bezirkswettkampf seit 2020 coronabedingt verschoben worden. Darum hat sich der Arbeitskreis Wettkampf im Januar für den geplanten Wettkampftermin im März eine Aufgabe überlegt, die unabhängig von den Coronazahlen durch die Jugendgruppen auch im „Home-Office“ gelöst werden konnte. Die Jugendgruppen hatten die Aufgabe bis zum 26. März eine Kreativaufgabe zu lösen. Es galt eine Modellbauplatte in Größe 50x50 cm unter bestimmten Vorgaben mit Leben zu füllen. „Modellbau Abenteuer Gruselinsel“, so lautet die Überschrift der Aufgabe, die unter anderem Hinweise auf einen Friedhof, tiefes Gewässer und eine Insel mit Monstern enthielt. Die zwölf teilnehmenden Jugendgruppen konnten am Sonntag unter Einhaltung der Hygienevorschriften ihre Gewinne persönlich entgegennehmen.

Mathias Hubert, stellvertretender Landesjugendleiter, eröffnete die Siegerehrung in Köln und überbrachte Grüße der ganzen Landesjugendleitung und bedankte sich bei allen Jugendgruppen für die Teilnahme. Der Arbeitskreis Wettkampf überreichte bezirksweise die Pokale an die Jugendgruppen. Aus acht Bezirken haben sich Jugendgruppen an der Kreativaufgabe beteiligt. Bewertet wurde hierbei nicht nur das Modell selbst sondern auch die dazugehörige Dokumentation sowie ein Video zur Vorstellung des Projektes. Stolz nahmen die Jugendgruppen ihre Pokale und Urkunden in Empfang. Neben dem Bezirkswettkampf wurde im Anschluss ein Kreativpreis vergeben. Der Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit verlieh diesen an alle teilnehmenden Ortsjugenden für ihre Erstellen Videos.

Als letzten Punkt auf der Tagesordnung erhielten acht Jugendgruppen aus den Bezirken ihr „Ticket“ zum Landeswettkampf. Da eine Teilnahme am Kreativwettbewerb nicht zwangsweise mit der Qualifikation zum Landeswettkampf verbunden war, wurde es hier nochmal spannend. Für den Landeswettkampf qualifiziert haben sich die Ortsverbände Bergisch Gladbach, Bocholt/Borken, Grevenbroich, Hückeswagen, Jülich, Lengerich, Unna-Schwerte und Wetter.

Kathrin Brüll-Sierpinski, Referentin Wettkampf, zeigte sich zufrieden: „Es war schön endlich wieder so viele Kinder und Jugendliche „live“ zu sehen. Die Jugendgruppen haben in den letzten zwei Jahren viel zurückstecken müssen. Umso mehr haben wir uns über die Ergebnisse aller Gruppen gefreut. Die Modelle sind toll geworden!“. Bei einem kleinen Snack zur Stärkung konnten die Kinder und Jugendlichen die Modelle aller Jugendgruppen anschauen und sich über die vielen unterschiedlichen Darstellungsansätze austauschen.

Nun heißt es für den Arbeitskreis Wettkampf die Energie in die Vorbereitung zum kommenden Landeswettkampf zu stecken und für die teilnehmenden Jugendgruppen einen spannenden Tag zu organisieren.

Bilder: AK Öffentlichkeitsarbeit der THW-Jugend NRW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: