Langerwehe-Luchem, 01.01.2018, von Jessica Sybertz

Einsatz zum Jahresbeginn: Dachstuhlbrand

Zu Beginn des neuen Jahres, um 01:53 Uhr, wurden die Ortsverbände Düren und Jülich zu einem Brand in Langerwehe-Luchem alarmiert. Dort war die Feuerwehr Langerwehe bereits seit 0:40 Uhr im Einsatz um ein in Brand geratenes Wohnhaus zu löschen.

Die knapp 30 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks hatten die Aufgabe das von der Feuerwehr erfolgreich gelöschte Wohnhaus zu sichern. Sowohl das Erdgeschoss als auch der Dachstuhl des Gebäudes mussten verschlossen werden. Mithilfe der Dürener LKW Arbeitsbühne (Hubsteiger) konnten die kleineren Löcher im Dach sowie ein großer ausgebrannter Bereich im Dachstuhl gut erreicht und mit Baufolie und Dachlatten verschlossen werden. Zeitgleich wurden die vom Brand beschädigten Türen und Tore mit dem vor Ort passend zurechtgeschnittenem Bauholz gegen das Eintreten Unbefugter gesichert.

Gegen 8:30 Uhr konnte der Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.

Vielen Dank an das DRK, das uns in der Nacht mit kalten und warmen Getränken sowie am Morgen mit einem Frühstück im Gerätehaus Luchem versorgt hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: