Aldenhoven Siersdorf, 29.07.2017, von Jessica Sybertz

Eigentumssicherung nach Brand

Das THW Jülich wurde gestern Abend von der Feuerwehr Aldenhoven zur Unterstützung in Aldenhoven Siersdorf alarmiert. Das Gebäude musste gegen das Betreten Fremder gesichert werden.

Der Brand der Stufe 3 (BD3) war bereits erfolgreich von der Feuerwehr gelöscht worden. Einsatzauftrag für das THW war das nun frei zugänglichen Haus zu verschließen. Am Einsatzort ließ sich Zugführer Jochen Schüsseler vom Einsatzleiter Wilfried Thelen der Feuerwehr in die Lage einweisen und erkundete die Einsatzstelle. Daraufhin wurden die Bergungsgruppen des THW Jülich alarmiert. Bereits auf dem Hof wurden die benötigten Holzbretter sowie Balken geladen. Kurze Zeit später rückten 8 Helferinnen und Helfer mit dem GKW I und dem MLW IV zur Einsatzstelle ab. Nachdem sich der Gruppenführer einen Überblick über die Lage verschafft hatte wurden die Aufgaben verteilt: einige Balken mussten mittels Kettensäge zurechtgeschnitten werden und damit im Anschluss die Tür verschlossen werden. So konnte das Verschließen schnell erledigt werden. Die Einsatzkräfte konnten sich im Anschluss beim DRK Jülich, das belegte Brötchen und Getränke bereithielt, noch stärken.

Um 01:50 Uhr war die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: