Jülich, 28.03.2021, von Jessica Sybertz

Buchstabensalat beim Ausbildungsdienst zur Holzbearbeitung

Anzeichnen, Säge, Pfeilen,... doch wofür? Das Ergebnis der Ausbildung zur Holzbearbeitung kann sich sehen lassen. Drei große Holzbuchstaben schmücken seither den Flur des THW Jülich.

Als die Helferinnen und Helfer der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (N) beim Ausbildungsdienst zum Thema Holzbearbeitung die Holzbalken in die Ihnen genannten Maße sägten wussten sie nicht, was am Ende dabei rauskommt. Denn auch im Einsatz läuft es meist so ab: Die Helfer/innen am Sägeplatz wissen nicht, wofür genau das Holz zurechtgeschnitten wird. Sie erhalten Maße und müssen aus dem vorhandenen Holz sehr präzise die vorgegeben Maße zurechtschneiden.

Beim Ausbildungsdienst in Truppstärke wurde genau das trainiert. Umso größer war an Ende die Freude, dass die Holzstücken richtig zusammengepuzzelt die drei Buchstaben T H W ergaben.

Hinweis: Bei unseren Diensten werden alle geltenden Maßnahmen beachtet und entsprechende Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: